Börse, Spiele, Herdentrieb: Die Physik kollektiver Entscheidungen

Prof. Dr. Stefan Bornholdt

Institut für Theoretische Physik, Universität Bremen

 

Ein Börsencrash, ein Stau aus dem Nichts, ein überraschender Wahlausgang: Das kollektive Verhalten von Menschen hat gelegentlich abrupte Folgen, ohne dass es dafür naheliegende Erklärungen gäbe. Gibt es Mechanismen kollektiver Dynamik, die in großen Systemen auftreten können? In der Tat sind ähnliche Prozesse in der Physik bekannt, wie zum Beispiel Lawinenphänomene oder sogenannte Phasenübergänge (wenn z.B. Wasser beim Siedenplötzlich seinen Zustand ändert). Aus der Neugier, physikalische Methoden auf kollektives menschliches Verhalten anzuwenden, sind in den letzten Jahren die neuen Forschungsrichtungen Econophysics und Soziophysik entstanden, die die komplexe Dynamik von Märkten und sozialer Systeme aus dieser ungewohnten Perspektive betrachten. Ich werde in diesem Vortrag an einigen Beispielen illustrieren, wie physikalische Ansätze zum Verständnis kollektiver Dynamik beitragen können, von Lawinenmodellen für Finanzmärkte bis hin zu Magnetmodellen der Meinungsbildung.